Zeit zum Entspannen

Im Garten wohlfühlen und genießen

Endlich ist es Sommer! Das Frühjahr mit den vielen arbeitsreichen Tagen im Obst- und Gemüsegarten liegt hinter uns. Jetzt können wir die Früchte unseres Tuns ernten und die warmen Monate in vollen Zügen genießen. Wir haben ein paar Tipps für Sie, wie Ihr Garten zur Wohlfühl-Oase wird.

EIN SCHATTIGES PLÄTZCHEN

Machen Sie doch mal Pause von der Gartenarbeit und tanken Sie auf! Dafür gibt es keinen schöneren Platz als im Schatten eines großen Strauches oder eines Baumes. Der natürliche Schatten unter einem Blätterdach ist viel angenehmer als der unter einem Sonnenschirm oder einer Markise. Im natürlichen Schatten verspüren Sie eine angenehme, luftige Kühle – dafür sorgt der Baum durch die Verdunstung über die Blätter. Zudem strahlt ein Baum eine Ruhe aus, die einfach ansteckend ist – der Blick hinauf ins Blätterdach tut sein Übriges dazu.

Baumbank

Mit einer Picknickdecke und Kissen richten Sie sich ganz schnell und unkompliziert einen Liegeplatz ein. Bequemer wird es mit einer Gartenliege, idealerweise mit Rollen für einen leichten Transport, einem Ensemble aus einem Bistrotisch mit zwei Klappstühlen oder einer Gartenbank. Geradezu perfekt ist allerdings eine Baumbank . Mit dieser können Sie sich nicht nur einen gemütlichen Rückzugsort schaffen, sondern auch ein ästhetisches Highlight in Ihrem Garten setzen. Die Baumbank gibt es in zwei verschiedenen Ausführungen: als ganzen Kreis oder als halben Kreis.

Gut zu wissen

Hausbäume – Hüter des Gartens

Die Integration eines Hausbaums hat in der Gartengestaltung eine lange Tradition. Er wurde nicht nur als Schattenspender geschätzt, sondern hatte auch Symbolkraft als Schutzpatron für Haus und Garten. Zudem ist so ein Baum einfach ein toller Blickfang, er bietet Sichtschutz und Lebensraum für Tiere sowie Spielmöglichkeiten für Kinder.
Da die Grundstücke immer kleiner werden, kommen heute andere Arten und Sorten dafür in Frage als die traditionellen Eichen, Linden, Kastanien oder Walnussbäume. Schöne Beispiele sind kleinkronige Obstbäume (Apfel, Birne, Pflaume), Judasbaum, Vogelbeere, Zierapfel, Zierkirschen sowie Kugel-Ahorn, Kugel-Robinie oder Kugel-Trompetenbaum mit kompakten runden Kronen.

VOR BLICKEN GESCHÜTZT

Pflanzkästen mit Spalier

Wer im Garten entspannen möchte, braucht auch die nötige "Rückendeckung". Schließlich möchte man nicht auf dem Präsentierteller sitzen und beobachtet werden. Dauerhaften Sichtschutz bieten Zäune, Mauern oder hohe Hecken. Die können aber auch schnell mal erdrückend wirken. Luftiger und weniger massiv sind dagegen Pflanzkästen mit Spalier , die Sie je nach Lust und Laune mit Stauden und Saisonblumen bepflanzen können, um den Sitzplatz oder die Terrasse abzuschirmen. Das Spalier wird zusätzlich mit mehrjährigen Kletterpflanzen wie Clematis oder Geißblatt oder mit einjährigen wie Schwarzäugiger Susanne oder Duftwicken zum Blickfang. Oder Sie nutzen den Platz für Essbares wie kletternde Gurken, Auberginen oder Stangenbohnen.

Hochpflanzkästen

Weitere Möglichkeiten für eine sanfte, aber wirkungsvolle Abtrennung mit Sichtschutzwirkung sind bepflanzte Gefäße wie Pflanzfässer, -kübel aus Holz oder Pflanzkästen aus Kunststoff, die zusätzlich mit Beinen ausgestattet und erhöht werden können. Die Bepflanzung richtet sich wiederum nach der gewünschten Endhöhe – von niedrigen Stauden und Kräutern bis hin zu hohen Gräsern oder kleinen Gehölzen reichen die Möglichkeiten. Optisch ansprechend sehen auch Hochpflanzkästen aus Lärchenholz aus, mit denen Sie die Terrasse oder den Sitzplatz abtrennen können.

WASSER - BERUHIGEND UND ERFRISCHEND

Wasserspiel

Ein Element sollte im Wohlfühlgarten nicht fehlen – Wasser! Es muss aber nicht gleich ein aufwändig gestalteter Teich sein. Auf kleinstem Raum lässt sich das kühle Nass auch in anderer Form verwirklichen. Stellen Sie zum Beispiel ein paar Schalen und Gefäße auf, die Sie mit Wasser füllen und die mit schwimmenden Blüten oder Kerzen zum dekorativen Blickpunkt verwandeln. Mit einem kleinen Brunnen (am einfachsten mit einem geschlossenen Wasserkreislauf, der keinen Zu- oder Ablauf benötigt) oder mit einem Wasserspiel kommt Bewegung dazu - die Geräuschkulisse aus sanftem Plätschern, Blubbern oder Gurgeln lässt Sie im Nu abschalten und Ihre Gedanken in die Ferne schweifen.

Hochteich

Wer es etwas größer mag, kann einen Miniteich anlegen – entweder eingebaut im Boden oder als Hochteich . Man kann darin unterschiedliche Höhenniveaus gestalten und somit unterschiedliche Wasserzonen schaffen. Mit der passenden Bepflanzung wird er dann zum Mini-Biotop, das Tieren eine Trinkquelle sowie Nahrung und einen Lebensraum bietet. Auch hier kann ein (solarbetriebenes) Wasserspiel integriert werden.

DER GARTEN AM ABEND

Nachdem sich die Abendsonne verabschiedet hat, wird es Zeit für die richtige Beleuchtung im Garten. Mit verschiedenen Lichtquellen an mehreren Punkten im Garten können Sie unterschiedliche Stimmungen zaubern. Wer es romantisch und klassisch mag, setzt auf Kerzen. Damit sie nicht vom nächsten Lüftchen ausgepustet werden, stehen sie sicher in Laternen oder Windlichtern. Eine natürliche Stimmung verbreiten zudem Fackeln , die sanft vor sich hin flackern. Attraktive Blickpunkte mit atmosphärischem Licht schaffen Sie mit sanft schimmernden Kugeln .

Solar-Kugeln
Leuchten und Strahler

Leuchten und Strahler sorgen dagegen eher für funktionales Licht, zum Beispiel um Wege zu beleuchten, damit sie sicher begangen werden können oder um eine gewisse Grundhelligkeit zu erzeugen. Greifen Sie auf solarbetriebene Modelle zurück, sparen Sie sich die aufwändige Verkabelung, denn Sie brauchen keinen Stromanschluss. Damit bleiben Sie zudem flexibel und kostengünstig ist es auch noch, denn die Sonne strahlt frei Haus.

Tipp

Einfach dufte diese Pflanzen

Für alle, die den Garten und die Terrasse vor allem am Abend genießen wollen, sind nachtduftende Pflanzen zu empfehlen. Sie halten ihre Blüten tagsüber oft geschlossen und öffnen sie erst am Abend oder sogar erst in der Nacht, um ihren Duft zu verbreiten. Meist handelt es sich um helle Blüten, die im Dunkeln gut zu erkennen sind und das Rest- oder das Mondlicht optimal reflektieren. Zu den Nachtduftern gehören zum Beispiel Echtes Seifenkraut, Mondviole, Nachtkerze, Nickendes Leimkraut, Sternbalsam, Vanilleblume oder Ziertabak, die Sie in Kästen und Kübel pflanzen können. Weitere Akzente setzen Kübelpflanzen wie Engelstrompete oder kletternde Geißblatt-Arten. Platzieren Sie die Abenddufter am besten in der Nähe Ihres Sitzplatzes und leicht erhöht, sozusagen auf Nasenhöhe.

Beratung

Montag bis Freitag
von 8.00 - 17.00 Uhr

Beratung und Verkauf
07522 / 9745 100

Technische Fachberatung
07522 / 9745 200

Kundenbetreuung
07522 / 9745 300

Kontakt
Cookie-Einstellungen
Auch wir setzen Cookies ein, um unseren Onlineshop erfolgreich betreiben zu können. Einerseits ist dies notwendig, damit unsere Seite optimal funktioniert. Zum anderen können wir dadurch das Einkaufserlebnis in unserem Onlineshop verbessern und haben die Möglichkeit, Ihnen relevante Inhalte anzuzeigen.

Um diese Cookies setzen zu dürfen, benötigen wir Ihre Einwilligung. Diese können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Klicken Sie auf "detaillierte Einstellungen", um Ihre Einwilligung für die einzelnen Cookies zu erteilen oder diese abzulehnen. Mit "Ich bin einverstanden" akzeptieren Sie alle Cookies.

Angaben zum Verantwortlichen finden Sie im Impressum. Detaillierte Informationen zu den Verarbeitungszwecken und Ihren Rechten können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.
mehr
detailierte Einstellungen
Wir möchten die Bedienung dieses Shops für Sie möglichst komfortabel gestalten.
Um den Shop zu optimieren, möchten wir Dienste nutzen, die Daten erheben, zusammenstellen und uns diese als statistische Übersicht zur Verfügung stellen.
Einstellungen speichern